Regionale Küche – 24. Blogparade

Blogparade Regionale KücheGerade haben wir den Tag der deutschen Einheit gefeiert. Das wollen wir mal nutzen um einen Blick darauf zu werfen wo Deutschland (und andere Länder) sich regional unterscheiden – und unterscheiden sollen. Nämlich beim Essen! Natürlich gibt es auch hier in Berlin schwäbische Restaurants und Ähnliches. Aber am besten schmecken die Spezialitäten doch immer noch in ihrem regionalen Umfeld mit dem passenden Flair, oder? Eine der Fragen, die du bei unserer neuen Blogparade regionale Küche mit beantworten kannst.

Wie immer suchen wir kreative, ausgefallene und schöne Blogbeiträge rund um dieses Thema. Um euren kreativen Prozess anzustoßen, kommen hier ein paar Fragen. Ihr müsst diese nicht so beantworten, aber vielleicht fallen euch damit leichter ein paar Dinge für euren Beitrag ein:
1. Welche Spezialität stammt aus deiner Region? Und was macht sie für dich besonders?
2. Welche anderen regionalen Spezialitäten magst du besonders und warum?
3. Umgekehrt zählt natürlich auch: Welche regionale Küche magst du gar nicht und warum?
4. Welche regionstypische Küche bereitest du selbst zu? Hast du dafür ein Rezept für uns?
5. Hast du spezielle Haushaltshelfer, die für die Zubereitung wichtig sind (beispielsweise eine Spätzlepresse oder Springerleformen)?

Dabei muss die Region für die ihr euch entscheidet natürlich nichts mit deiner ursprüngliche Heimat oder Wahlheimat zu tun haben. Schreibt einfach über die regionale Küche, die euch am meisten anspricht.

Cover Original bayrischPassend zum Thema haben wir zehn Preise für euch, und zwar jeweils ein Kochbuch vom Hädecke Verlag, einem Spezialisten für schöne Kochbücher. Jeder von euch, der gewinnt, darf sich einen der folgenden Titel aussuchen:

  • Original Badisch – The Best of Baden Food
  • Original Bayrisch – The Best of Bavarian Food (Jans Rezension)
  • Original Hessisch – The Best of Hessian Food
  • Original Sächsisch – The Best of Saxon Food (Jans Rezension)
  • Original Schwäbisch – The Best of Swabian Food (Jans Rezension)

Die Bücher entstammen aus einer Serie des Verlags, der regionale Rezepte sehr schön beschreibt und bebildert. Das Besondere dabei ist, dass die Bücher in Deutsch und Englisch gehalten sind und damit auch für Freunde aus dem Ausland als Geschenk geeignet sind. (Es gibt noch eine Ausgabe zur Pfalz, die ist aber gerade nicht lieferbar.)

Verlost werden die zehn Preise unter den besten Beiträgen. Also: Alle guten Beiträge kommen in einen Lostopf, aus dem wir die Gewinner ziehen. Wir danken dem Verlag Hädecke für die Bereitstellung der Preise!

Banner für euer Weblog oder Blogpost
Natürlich freuen wir uns, wenn ihr eure Leser auf die Aktion aufmerksam macht, Dazu gibt es wie üblich einen Banner von uns:
<a href="http://blog.kuechen-atlas.de/blogparade-regionale-kueche/"><img src="http://blog.kuechen-atlas.de/wp-content/uploads/2013/10/banner-regionale-kueche.jpg" alt="Blogparade: Regionale Küche" title="Blogparade: Regionale Küche" width="130" height="250" /></a>

Rahmenbedingungen
Diese Blogparade läuft bis zum 31.10.2013. Bitte veröffentliche bis dahin den Beitrag in deinem Weblog, verweise hier her, damit deine Leser auch die anderen Beiträge finden, und hinterlasse uns einen Kommentar. Letzter ist wichtig, damit wir alle Beiträge sicher mitbekommen und auch deine E-Mail-Adresse haben, falls du zu den glücklichen Gewinnern zählst.

Durchführung der Blogparade: Jan Theofel im Auftrag von Küchen Atlas

32 Gedanken zu „Regionale Küche – 24. Blogparade

  1. Eine tolle Idee! Nun habe ich aber schon die besten hessischen Schmankerl verbloggt. Kann ich auch einen neuen Beitrag schreiben, auf Eure Fragen eingeben und auf die Rezepte verlinken? Doppelten Content fänd ich sonst irgendwie blöd… Danke vorab für Eure Antwort und liebe Grüße, Julia

    1. Absolut ok! Es geht nicht darum alle Fragen von uns zu beantworten oder ein Rezept veröffentlichen zu müssen, sondern einen schönen Beitrag zum Thema zu beantworten. Das kann auch eine Zusammenfassung deiner bisherigen Rezepte und weitere Informationen anhand der Fragen sein.

  2. Ein schönes Thema. Doch ich komme in die Bredouille….koche ich regionale Spezialitäten meiner schwäbischen Erstheimat oder regionalen Spezialitäten meiner derzeitigen spanischen Zweitheimat ?

    1. Margit: Das ist dir komplett freigestellt. :-) Nimm das, was dir lieber ist, worüber du mehr oder lieber schreiben kannst.

      Das gilt natürlich für alle: Die Spezialitäten müssen nicht von dort kommen, wo du geboren bist. Das ergänze ich gleich mal noch im Text.

    1. Schöne Blogposts Ulrike! Du darfst aber gerne auch was über andere regionale Küche schreiben oder einfach „nur“ ein Rezept (ebenfalls auch aus anderen Regionen) einreichen. Wobei „nur“ bei dir bewusst in Klammern steht, da du ja immer sehr schöne Rezepte bloggst. 😉

    1. Lustig, ich habe die Tage Kartoffeln mit Birnen kombiniert. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas ähnliches auch als einen solchen Klassiker gibt.

      1. Ich denke die Kombination Apfel und Kartoffel jedweder Art gibt es in ganz Deutschland, auch wenn sich die Sachsen dagegen wehren 😉

  3. Aus Jans und meiner Ex-Heimat gibt’s von mir einen Schwäbischen Zwiebelkuchen, der super zu Federweißem passt und gerade jetzt in der Jahreszeit super schmeckt. Das erinnert mich an Kelterfeste in der Heimat.

    Ich mag regionale Küche – allerdings gar nicht so oft selbst gekocht, sondern auch vor Ort in einfachen Gasthäusern, in denen noch wirklich gekocht wird. Die Unterschiede finde ich spannend, ich probiere alles, das meiste mag ich, manches halt auch weniger. Ich finde auch, dass regionale Küche am besten in der Region schmeckt, aus der sie kommt. Da gehört das einfach dazu. Dann noch ein Getränk aus der Gegend dazu – perfekt!

    Ach ja, ich habe eine Spätzlepresse. Die ist hier zu sehen. War klar, oder?! :-)

  4. Ich habe mich auch für meine Schwäbische Heimat entschieden und für Euch einen Ofaschlupfa aus dem Ofen geholt. Außerdem habe ich schon eine ganze Menge schwäbischer Rezepte auf meinem Blog entdeckt und für Euch mal zusammengefasst. LG

Kommentare sind geschlossen.